ᐅ Rechtsanwalt Christian Koch ᐅ Unna ᐅ Rechtsanwalt Christian Koch ᐅ Unna
  • Glossar

    Juristische Begriffe für Sie kurz und bündig erklärt

Vermehrte Bedürfnisse

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Vermehrte Bedürfnisse

Nach einem Körperschaden durch einen Unfall/Behandlungsfehler hat Ihnen der Schädiger ständig wiederkehrende Aufwendungen zu ersetzen, die den Zweck haben, Ihre schadensbedingten Beeinträchtigungen auszugleichen (§ 843 Absatz 1 BGB). Unter vermehrten Bedürfnissen versteht man also alle Mehrausgaben, die Sie im Vergleich zu einem gesunden Menschen haben, weil Sie damit Nachteile ausgleichen müssen, die Ihnen aufgrund Ihrer körperlichen Beeinträchtigungen entstehen. Das heißt: Alle Kosten, die ein Patient oder Unfallopfer hat, die er ohne die Behinderung nicht hätte, sind behandlungsfehler-/unfallbedingte Mehrausgaben, die der Schädiger zu bezahlen hat. Alle Dinge, die Sie sich auch ohne das Schadensereignis gekauft hätten, sind sogenannte Sowiesokosten. Vermehrte Bedürfnisse sind also beispielsweise besondere Kleidung, Prothesen, Umbaukosten, ein behindertengerechter Umbau einer Wohnung, regelmäßige Physiotherapie- oder Ergotherapie.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.