ᐅ Rechtsanwalt Christian Koch ᐅ Unna ᐅ Rechtsanwalt Christian Koch ᐅ Unna
  • Glossar

    Juristische Begriffe für Sie kurz und bündig erklärt

Kapitalisierung

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Kapitalisierung

Nach einem Behandlungsfehler oder schweren Verkehrsunfall haben Sie unter anderem Anspruch darauf, dass Ihr monatlicher Verdienstschaden regelmäßig von der gegnerischen Haftpflichtversicherung bezahlt wird. Es besteht aber auch die Möglichkeit, diese monatlich geschuldeten Leistungen für die Zukunft mit einer einmaligen Geldzahlung abzufinden. Das hat für Sie häufig Vorteile, weil Sie sich nicht mehr mit dem Haftpflichtversicherer des Schadensverursachers auseinandersetzen müssen. Zudem steht Ihnen innerhalb kürzester Zeit eine große Summe Geld zur Verfügung, die Sie selbst gewinnbringend einsetzen können.

Wichtig ist: Um einen zukünftigen Verdienstschaden, Haushaltsführungsschaden oder regelmäßig anfallende laufende Kosten zu berechnen, ist es nicht möglich, einfach die monatlichen Beträge mit der Anzahl der Jahre bis zur Rente oder zum Lebensende zu multiplizieren. Will man Schadensersatzansprüche kapitalisieren, heißt das, dass zukünftige Ansprüche, die überhaupt noch nicht fällig sind, bereits jetzt zu einem bestimmten Datum ausgezahlt werden. Dabei muss man den gegenwärtigen Wert der zukünftigen monatlichen Zahlungen ermitteln. Die Kapitalisierung erfolgt anhand des Lebensalters, der vereinbarten Laufzeit der Rente, einem Zinsfuß und einer Dynamisierung. Hierfür stehen bestimmte Kapitalisierungstabellen zur Verfügung.