Versicherungsrecht

versicherungsrechtAnsprüche aus der Privaten Unfall-, Berufsunfähigkeits-, Krankenhaus- oder Krankentagegeldversicherung scheitern oft an der Unkenntnis des Versicherungsnehmers: Haben Sie Ihren Dauerschaden fristgemäß angemeldet? Was muß Ihr Arzt tun, um Ihre Invalidität bei der Versicherung richtig zu bestätigen? Hat der Versicherer bei Ihnen die Gliedertaxe richtig angewandt? Dürfen Sie bei Berufsunfähigkeit auf einen anderen Beruf verwiesen werden? Wann sind Sie arbeitsunfähig? Ist das Versicherungs-Gutachten plausibel? Bei Streitigkeiten mit Ihrem Versicherer stehe ich Ihnen mit meinem jahrelangen Schwerpunkt im Versicherungsrecht kompetent und bundesweit zur Seite. Von der Anspruchsanmeldung bis zur gerichtlichen Durchsetzung Ihrer Zahlungsansprüche. Denn allein haben Sie leider keine Chance. Rufen Sie mich an: 02303/ 9830 - 811.


Krankenversicherungsrecht

krankenversicherungsrechtGerade Privatpatienten erleben bei einer Erkrankung bittere Enttäuschungen. Obwohl die Beiträge ständig steigen, verweigern Ihnen die Versicherer die Kostenerstattung für ärztliche Behandlungen. Der angebliche Grund: Die bei Ihnen durchgeführte Behandlung sei nicht notwendig gewesen. Die Bezahlung medizinisch notwendiger Therapien, Operationen, Medikamente oder orthopädischer Hilfsmittel ist für Sie als Patient von wirtschaftlich existenzieller Bedeutung. Ohne die berechtigte Kostenübernahme können Sie sich teure Behandlungen überhaupt nicht leisten. Ich setze Ihre Ansprüche bei einer Leistungsablehnung gegenüber Ihrem Privaten Krankenversicherer vor den Gerichten in allen Bundesländern schnell und kompetent durch, unterstützt durch ein Team hochspezialisierter medizinischer Sachverständiger. Sie erreichen mich unter: 02303/ 9830 - 811.


Gebührenrecht (GOÄ/GOZ)

gebuehrenrechtgoaeVerstehen Sie die komplizierten Abrechnungen nach einer privaten ärztlichen Behandlung? Die Gebührenordnungen für Ärzte und Zahnärzte regeln die Vergütung dieser medizinischen Leistungen. Die privaten Krankenkassen legen Tarife strikter aus, wenn Behandlungskosten gezahlt werden sollen. Sie als Patient - zwischen allen Stühlen – bleiben am Ende auf einem Teil der Kosten sitzen. Was darf Ihr Zahnarzt Ihnen als Privatpatient in Rechnung stellen? Welche Leistungen sind in einer GOÄ-Abrechnungsziffer enthalten? Ist die von Ihnen unterzeichnete Wahl-Leistungsvereinbarung im Krankenhaus wirksam? Darf Ihnen der Chefarzt eine Rechnung schreiben, obwohl Sie immer nur vom Oberarzt behandelt worden sind? Beim Streit mit Krankenhäusern und privatärztlichen Abrechnungsstellen helfen Ihnen nur fundiertes Wissen und gute juristische Argumente. Rufen Sie mich an, wenn Sie Fragen zu Ihrer GOÄ-Abrechnung oder Wahlleistungs-Vereinbarung haben: 02303/ 9830 - 811.